Über Folklore schreiben

Seit kurzem habe ich eine neue Zeitschrift, für die ich schreibe: Alpenrosen ist „die Folklore-Illustrierte der Schweiz“, also für Volksmusik und -tanz, Trachten, Schwingen und Jodeln.

Das klingt sehr bodenständig, aber in der Schweiz sind das noch lebendige Traditionen – die Leute vom Konstanzer Trachtenverein sieht man nur, wenn ein Minister in der Stadt empfangen wird. In der Schweiz gibt es nicht die in Deutschland übliche Trennung zwischen Folk(lore) und Volksmusik.
Und auch bei diesen Themen wird es spannend, wenn es an die Grenzen geht. Was dabei in der Schweiz herauskommen kann, habe ich schon vor über 20 Jahren erlebt, als der Alphorn- und Büchelspieler Hans Kennel beim Konstanzer Jazzherbst auftrat.

Foto: Appenzeller Tanzszene aus dem Gasthaus Rossbüchel (Fünfländerblick, zwischen Rorschach und Heiden), im August 2008 fotografiert – bevor das Haus abgebrannt ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.