Komplimente

Wenn ich mit einer neuen “Outdoor”-Jacke (von VauDe) an der Kasse des Sportgeschäfts stehe, und die Seniorchefin sagt, als sie auf der Scheckkarte meinen Namen sieht: „Herr Brauns, ich mag Ihre Artikel sehr … ich bewundere Ihr Talent!“, ist das auch ein Ergebnis jahrelanger Arbeit – an Wörtern, Sätzen und Büchern. Dieses Jahr dürfen sich die Talente in unterschiedlichen – und neuen – Arbeitsfeldern entfalten: mehr für Schweizer Medien (Buch- und Zeitschriften-Verlage), aktuell über das…

weiterlesen

Seezunge 2017

Die Ausgabe 2017 der Seezunge, die mich in den letzten Wochen beschäftigt hat, wurde gerade vor Weihnachten noch ausgeliefert. Mit meinem Namen (Kürzel) darunter sind in in diesem kulinarisch-gastronomischen Jahresmagazin nur zwei Restaurantbeschreibungen (“Empfehlungen”): ein Bäckerei-Café, in dem man das früheste Frühstück in der Region bekommt (werktags ab 5 Uhr!), und eine Doppelempfehlung über zwei ganz unterschiedliche Restaurants am selben Ort am Hochrhein, hinter dem westlichen Rand des Seezunge-Gebiets. Was man weniger sieht, ist die viel…

weiterlesen

Bodensee-Ortsnamen-Plakat

Beim Zusammenstellen der Bodensee-Publikationen für das Jubiläum 2017 ist mir das Ortsnamen–Plakat eingefallen. im Oktober 2008 in einer Ausstellung im Gewölbekeller des Konstanzer Kulturzentrums Mit nur einer Seite ist das kein Buch, aber es wurde im September 2007 in einem Verlag veröffentlicht, der mit ganz traditionellen Druckmethoden und -maschinen arbeitet – hier Beat Brechbühl in den Räumen des Waldgut Verlags. Die thematisch-assoziative Zusammenstellung der Ortsnamen (von Mannenbach nach Frauenfeld, von Weinfelden nach Birwinken, von Gailingen…

weiterlesen

Bücher-Jubiläum

Im nächsten Jahr wird es 25 Jahre her sein, dass mein erstes Bodensee-Buch erschienen ist: der Reiseführer Bodensee im RV Verlag (Bertelsmann), ein kleines gebundenes Buch. Dazu plane ich die eine oder andere Jubiläumsveranstaltung, vielleicht auch eine Ausstellung. Das Jubiläum ist ein Anlass, um aus dieser Zeit Geschichten zu erzählen, denn jedes Buch hat seine Geschichte, wie es entstanden ist, was bei der Arbeit daran passiert ist, etc.  Die Summe dieser Buch-Geschichten sind schon ein…

weiterlesen

Wieder ein Bodensee-Buch?

Ich dachte eigentlich, ich hätte schon genug Bodensee-Bücher geschrieben, aber jetzt kommt schon wieder eine Anfrage von einem Verlag. Wenn man schon seit bald einem Vierteljahrhundert Bodensee-Bücher schreibt (auf dem Foto das erste, von 1992!), muss man eben damit rechnen. Neue Projekte werden aber genau geprüft: Lohnt es sich – direkt oder indirekt, für mich und für die Leser? Weitere Details dazu demnächst …

weiterlesen

Bodensee-Schwabenführer

Beim Gespräch über Themen wie das Bedingungslose Grundeinkommen u.a. ist mir wieder der „Schwabenführer“ von 2010 eingefallen. Vor gut sechs Jahren habe ich vom Bodensee-Verlag den Auftrag bekommen, ein Buch zu schreiben über alles, was es am Bodensee gratis oder kostenlos gibt. Das Buch hatte deshalb den Arbeitstitel „Schwabenführer“, wurde aber dann unter dem Titel „Bodensee genial günstig“ veröffentlicht. Es ist kein Schnäppchenführer, sondern eher als Buch für harte Zeiten gedacht, unter den Aspekten „ohne…

weiterlesen

Mit Thomas Widmer im Appenzellerland

Einen Schweizer Wanderjournalistenkollegen trifft man am besten in einer Beiz auf einem kleinen Berg. So habe ich mich am letzten Freitag mit Thomas Widmer auf einem „Höger“ im Appenzellerland verabredet. Das Wetter war gerade richtig zum Wandern, also nicht zuviel Sonne. In der Beiz auf der Hohen Buche haben wir dann ein bisschen gefachsimpelt und Erfahrungen ausgetauscht. Jetzt hat er auch einen kleinen Beitrag auf seinem Wander-Blog veröffentlicht, mit dem schönen Titel „Der Dreiländermann“. Thomas…

weiterlesen

Denkmäler-Vortrag in Radolfzell

Kriegerdenkmäler sind kein „November-Thema“ – vor allem wenn sie ziemlich aus dem Rahmen fallen. Am Dienstag, 12. April, werde ich im Rahmen der Ausstellung über Kriegerdenkmäler im Stadtmuseum Radolfzell einen Vortrag halten: „Von gefallenen Adlern und sprechenden Mauern“ – über ungewöhnliche Denkmäler zwischen dem Bodensee und der französischen Atlantikküste: – das antimilitaristische Denkmal in der tiefsten Provinz – Mutter Elsass mit ihren beiden gefallenen Söhnen – der nachdenkliche Soldat (“le penseur en uniforme”) – die…

weiterlesen

Bodensee-Talkshow in Friedrichshafen

Bei unserer Veranstaltung gestern Abend bei Gessler 1862 in Friedrichshafen haben wir das Publikum gut unterhalten … … mit der Musik von Martin Luithle und meinen Geschichten aus dem Bodensee-Buch mit den “101 Orten zum Verweilen” und über das „making of“ des Buches. Mit etwa 45 Personen war der Abend gut besucht – das waren so viele wie bei unserem “Heimspiel” vor einem halben Jahr in der Konstanzer Zimmerbühne. Ich konnte nur danach fotografieren, aber…

weiterlesen