Von den kleinen Rechnungsfressern

Rechnungen schreiben gehört zu den lästigen administrativen Aufgaben, und Mahnungen zu den eher unangenehmen. Nach sechs, sieben Wochen kann man aber schon mal nachfragen, wo das Honorar bleibt.
Hier ein Auszug aus dem Mailverkehr mit der Buchhaltung (B) eines größeren Medienhauses:

B: “bitte entschuldigen Sie die verspätete Beantwortung Ihrer E-Mail. Leider ist Ihre Rechnung im System verschwunden. (…)”

“vielen Dank für den Zwischenbescheid!
Solche Systeme kenne ich auch – ich glaube, in denen gibt es kleine Tiere, die sich von Rechnungen und anderen Dokumenten ernähren … 😉 ”

fünf Tage später:
B: “anbei die Zahlungsbestätigung. Die Überweisung wird morgen durchgeführt.
Vielen lieben Dank für Ihr Verständnis und Ihre Geduld (mit den kleinen Tierchen 😉  )”

Die Buchhaltung gilt ja als wenig unterhaltsame Abteilung – deshalb trage ich ihr doch gerne meinen Teil zur Erheiterung und zur Verbesserung der Arbeitsmoral bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.