Nützliche und schöne Kalender

Als bekennender Analogkalender-User habe ich um den Jahreswechsel verschiedene Rituale, vor allem die wichtigen Kontakte vom alten in den neuen Kalender übertragen: Wer ist auch in diesem Jahr noch (oder wieder) wichtig?

Den typographischen Kalender „Typodarium“, den ich nach der Buchmesse vom Verlag Hermann Schmidt bekommen habe, kann ich nicht „nutzen“ – ich kann ihn einfach nur anschauen und bewundern: die Vielfalt der Schriften (jeden Tag eine andere!), die typographischen Erklärungen auf der Rückseite, die kreative und teils verspielte Gestaltung und die Perfektion der Herstellung.
Davon waren auch Freunde begeistert, die beruflich nichts mit Typographie zu tun haben – und der Grafiker von der Bürogemeinschaft sowieso.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.