Seezunge 2018 – mit Nach-Lese!

Vor einer Woche ist die Seezunge 2018 erschienen. Von mir sind zwei „Restaurant-Empfehlungen“ und die letzte Doppelseite, die von der Redaktion mit dem Titel „Patricks Nach-Lese“ versehen wurde. Die beiden Restaurants sind gut zum Einkehren, haben aber auch herausragende nicht-kulinarische Besonderheiten: das Kafi Anton eine tatsächlich einmalige Aussicht, das Restaurant Rossfall einen absolut sehenswerten Saal. Meine „Nach-Lese“ ist eine Art Collage von kurzen Texten zu Bildern, die im Lauf des Jahres in den Ordner „Gastronomie…

weiterlesen

Schweizer Berge-Buch erscheint

So wird das Buch jetzt aussehen, das mich die letzten Monate beschäftigt hat und in den nächsten Tagen ausgeliefert wird. Meine Berge-Touren seit Sommer 2016 hatten den Zweck, noch möglichst viele der Berge der Schweiz aus der Nähe zu sehen. Die Fotos, die ich davon mitgebracht habe, kommen in dem Buch nur in Form von Grafiken vor, werden aber dann an anderer Stelle zu sehen sein, vielleicht auch in einer Ausstellung.

weiterlesen

Fotografieren in der Arbeitswelt

Kürzlich habe ich ein neues Foto-Thema ausprobiert: Menschen bei der Arbeit, hier nachts in einer kleinen Bäckerei – am Beispiel der „Mannschaft“ (fünf Männer und eine Chefin) der Konstanzer Paradies-Bäckerei. Da müssen die Leute um halb 3 Uhr morgens antreten (einer schon um halb 2), und wenn um 6 Uhr der Laden geöffnet wird, ist das ganze Programm fertig: diverse Brote, Seelen, Weckle, Mäusle, etc. Der daraus entstandene Artikel ist im aktuellen akzent-Heft (Februar) zu…

weiterlesen

Deppenapostrophe und Stil-Katastrophen

Mit meinem Blick als Korrektor (Redakteur und Lektor) und studierter Sprachwissenschaftler fotografiere ich immer wieder, was mir in der Sprach-Welt so auffällt. Eine Auswahl davon habe ich am Dienstagabend in kleinerem Kreis (im Besprechungsraum des Media Lab-Büros) gezeigt. Daraus hat sich eine angeregte Diskussion über die Entstehung von Fehlern und über den Umgang damit ergeben. Von Deppenapostrophen auf Firmenschildern ging es über Stilblüten in Restaurantbeschreibungen bis zu Pannen bei der Buchproduktion. Das Programm baue ich…

weiterlesen

Bodensee-Orte

Für das nächste Bodensee-Buch, das mit den besonderen Orten, habe ich jetzt schon mehr als ein Viertel der Texte. Es ist gut aufgegleist – wie die Schweizer so schön sagen – und nimmt Fahrt auf. Weiteres demnächst …

weiterlesen

Fotos vom Holz

Seit kurzem hängen in der Galerie Arndt (Kreuzlingen) wieder Fotos von mir in einer Gemeinschaftsausstellung – jetzt zum Thema „Holz“. Mit Häusern, Brücken und Türmen kommt es immer wieder in meinen Architekturartikeln vor. Und bei meinen Streifzügen durch das Bodenseeland finde ich oft Objekte, die man im weiteren Sinne als Holz-Kunst ansehen kann. Die Ausstellung wird mit der Kunstnacht Konstanz/Kreuzlingen am 27. September abgeschlossen.

weiterlesen

Fotos von Frauen

Seit Samstag, 12. Juli, hängen 20 Fotos von mir in der Galerie Arndt, der “Kunst-Apotheke” in Kreuzlingen (Hauptstr. 20): Etwa die Hälfte davon sind Momentaufnahmen von meinen Zugreisen in Frankreich und der Schweiz, der Rest sind andere Motive zu dem (vorgegebenen) Thema „Frauen in allen Variationen“, z.B. diese Szene aus dem Münsterkreuzgang in Basel, zu der mir das Chanson von Mani Matter einfiel: „Warum syt dir so truurig?“ Die Finissage war offiziell am 10. August,…

weiterlesen