Vergnügen auf dem Tannenboden

Nachdem die Seezunge im Handel ist, habe ich an Weihnachten einen Ausflug gemacht, ohne eines der Restaurants zu besuchen, mit denen ich bei der Arbeit daran zu tun hatte, ganz privat. Auf dem Flumserberg musste ich dann doch irgendwo auf einen Kaffee einkehren und ging in ein größeres älteres Hotel, etwas abseits des Skibetriebs. Auch dieses war wieder eine Entdeckung, denn das etwas unscheinbare Äußere verbirgt eine Einrichtung, die noch aus der Bauzeit des Hauses…

weiterlesen

Seezunge 2019 mit Empfehlungen

Die neue „Seezunge“ ist gerade erschienen, immerhin schon die 20. Ausgabe. Von mir sind zwei Restaurant-„Empfehlungen“, für die ich mir wieder besondere Lokale ausgesucht habe: die Genossenschaftsbeiz Schwarzer Engel in St. Gallen (in der Rubrik „Insider“) und das Berggasthaus auf der Hundwiler Höhe (in „Landpartie“).   Meine Glosse auf der letzten Seite (über die “freundliche Selbstbedienung” bei der Waldwirtschaft auf dem Beringer Randen) ist leider der Seitenplanung zum Opfer gefallen – jetzt ist an dieser…

weiterlesen

Seezunge 2018 – mit Nach-Lese!

Vor einer Woche ist die Seezunge 2018 erschienen. Von mir sind zwei „Restaurant-Empfehlungen“ und die letzte Doppelseite, die von der Redaktion mit dem Titel „Patricks Nach-Lese“ versehen wurde. Die beiden Restaurants sind gut zum Einkehren, haben aber auch herausragende nicht-kulinarische Besonderheiten: das Kafi Anton eine tatsächlich einmalige Aussicht, das Restaurant Rossfall einen absolut sehenswerten Saal. Meine „Nach-Lese“ ist eine Art Collage von kurzen Texten zu Bildern, die im Lauf des Jahres in den Ordner „Gastronomie…

weiterlesen

Angebote für Gastronomie

Um den Bereich Restaurants/Hotels bei meinen Textarbeiten auszubauen, habe ich die Seite „textet“ um dieses Thema ergänzt. Nachdem ich über 15 Jahre lang über Restaurants geschrieben habe, kann ich auch für sie schreiben. Foto: das Kafi Anton, Oberegg-St. Anton (neu, im Appenzeller Vorderland – mit Panoramaaussicht nach Nordwesten und Südosten)   Vor allem bei den Texten im Internet ist bei vielen noch „Luft nach oben“ – es gibt genug zu tun. Außer Website-Texten biete ich…

weiterlesen

Seezunge 2017

Die Ausgabe 2017 der Seezunge, die mich in den letzten Wochen beschäftigt hat, wurde gerade vor Weihnachten noch ausgeliefert. Mit meinem Namen (Kürzel) darunter sind in in diesem kulinarisch-gastronomischen Jahresmagazin nur zwei Restaurantbeschreibungen (“Empfehlungen”): ein Bäckerei-Café, in dem man das früheste Frühstück in der Region bekommt (werktags ab 5 Uhr!), und eine Doppelempfehlung über zwei ganz unterschiedliche Restaurants am selben Ort am Hochrhein, hinter dem westlichen Rand des Seezunge-Gebiets. Was man weniger sieht, ist die viel…

weiterlesen

Korrigierte Galettes

Wer zum Essen ins Le Sud (an der Laube, hinter dem K9) geht und die neue Speisekarte anschaut, dürfte keine Fehler darauf finden. Ich habe sie korrigiert und redigiert … … von den Akzenten bis zu der Frage, woher die Merguez kommt. In dem idyllischen Innenhof mit Olivenbäumchen und riesigen Lavendelbüschen gibt es die besten Galettes und Crèpes weit und breit – und es ist wie ein bisschen Urlaub in Frankreich. Das Le Sud hat…

weiterlesen

Seezunge 2016 im Druck

So, die Seezunge 2016 ist jetzt auch vom Tisch, abgeschlossen und im Druck. Von mir ist eine Reportage über originell designte Restaurant-Toiletten, vom Gourmetrestaurant bis zur Bergbeiz, zwei Restaurant-„Empfehlungen“ (das schönste Bahnhofsbistro am Untersee und die beste Bergbeiz im Appenzeller Hinterland), und ca. 1400 kommentierte Adressen, die ich redaktionell bearbeitet habe. Bergrestaurant Hochhamm  

weiterlesen