Europa, architektonisch und kulinarisch

Wenn der akzent-Herausgeber (Markus Hotz) für den Wahl-Monat Mai das Thema „Europa“ vorgibt, erkläre ich in der Architekturrubrik Seeraum natürlich, ob es eine europäische Architektur gibt (eher nicht) und durch welche europäischen Einflüsse sich die Architektur am Bodensee entwickelt hat: von der Romanik über den Barock bis zur internationalen Moderne. Und wenn die gastronomische Redaktion meint, ich wäre der richtige Autor für das Thema „Europa-Küche“, erkläre ich in der gastronomischen Rubrik Seezunge, wie europäisch das…

weiterlesen

Mehrsprachigkeit und “Glossodiversität”

Der Vortrag über „Mehrsprachigkeit“ von Jürgen Trabant (bis 2008 Professor für Romanistik an der FU Berlin) vor kurzem im Kulturzentrum am Münster hat mich an meine Studienzeiten erinnert – und damit an die Frage, was davon geblieben ist (dazu demnächst mehr auf der Seite Politik & Sprache). Die „Glossodiversität“ (gesellschaftliche Mehrsprachigkeit) sieht er als großen Reichtum Europas an, auch gegenüber den USA – die individuelle Mehrsprachigkeit habe ich in meinem Leben oft erfahren. Zur Förderung…

weiterlesen