Kirchen-Stadtplan neu aufgelegt

Dreizehn Jahre nach der ersten Auflage und acht Jahre nach der zweiten erscheint jetzt die dritte Auflage des Konstanzer Kirchen-Stadtplans. Damals (2005) habe ich den Auftrag bekommen, ohne vorher ein vergleichbares Produkt konzipiert und redaktionell betreut zu haben – nur weil ich gesagt habe: „Ich kann das!“ Seitdem ist es eines meiner besten Referenz-Objekte. Weil der Plan in dieser Form bei Einheimischen und Auswärtigen gut angekommen ist, haben wir ihn im Prinzip beibehalten, aber in…

weiterlesen

Linguistik revisited

Die Trauerfeier für einen kürzlich verstorbenen Professor der Sprachwissenschaften, hat bei mir Erinnerungen an meine linguistischen Studien geweckt. Urs Egli war Professor für Allgemeine Sprachwissenschaft, ich habe im selben Fachbereich Sprachwissenschaft mit Schwerpunkt auf romanische Sprachen studiert, sodass seine Seminare nicht zum Pflichtprogramm gehörten. Er war aber mit seiner schweizerischen Bedächtigkeit und Gründlichkeit immer präsent, als lebhaften Vortragenden habe ich ihn dann erst viel später kennengelernt und zuletzt noch im April erlebt. Egli hatte als…

weiterlesen

Bodensee-Orte im Palmenhaus

In zweieinhalb Wochen ist die erste meiner Jubiläumsveranstaltungen: „25 Jahre Bodensee-Bücher“.   Im Konstanzer Palmenhaus erzähle ich am 25. April (historisches Datum!) anhand von besonders typischen Orten, wie ich am Bodensee Natur und Landschaft entdeckt habe (Tobel und Drumlins, Nagelfluhberge und Wasserscheiden …), wie die entdeckten Orte in meine 12 Bücher seit 1992 (und viele Artikel) eingegangen sind und wie alles zusammenhängt.     (Fotos von einer Palmenhaus-Veranstaltung im Juni 2016, Bild 1: die Königin…

weiterlesen

Fotografieren in der Arbeitswelt

Kürzlich habe ich ein neues Foto-Thema ausprobiert: Menschen bei der Arbeit, hier nachts in einer kleinen Bäckerei – am Beispiel der „Mannschaft“ (fünf Männer und eine Chefin) der Konstanzer Paradies-Bäckerei. Da müssen die Leute um halb 3 Uhr morgens antreten (einer schon um halb 2), und wenn um 6 Uhr der Laden geöffnet wird, ist das ganze Programm fertig: diverse Brote, Seelen, Weckle, Mäusle, etc. Der daraus entstandene Artikel ist im aktuellen akzent-Heft (Februar) zu…

weiterlesen

Großes Fest in kleiner Kirche

Ab und zu mache ich auch Lokaljournalismus – wenn ich für ein Thema angefragt werde, oder wenn ich bei einem wichtigen Ereignis dabei war, und es stellt sich nachher heraus, dass sonst keine Medienvertreter anwesend waren. Bei der Verabschiedung des altkatholischen Dekans Hermann-Eugen Heckel in den Ruhestand war letzteres der Fall. Das „vorsorglich“ aufgenommene Bild war dann auch das ideale Motiv  für den Artikel. (SÜDKURIER, 12.10.2016) Die Zuschrift des Dekans nehme ich dann gerne als…

weiterlesen

Coworking-Arbeitsplatz

Seit einiger Zeit bin ich öfters an meinem Coworking-Arbeitsplatz anzutreffen, in den Räumen der Agentur MediaLab . Das ist wenige hundert Meter von der Wohnung entfernt, verkehrsgünstig am Zähringerplatz gelegen und bietet eine gute Arbeitsatmosphäre. Jetzt haben sie mich auch in die Studiogemeinschaft aufgenommen.

weiterlesen

Korrigierte Galettes

Wer zum Essen ins Le Sud (an der Laube, hinter dem K9) geht und die neue Speisekarte anschaut, dürfte keine Fehler darauf finden. Ich habe sie korrigiert und redigiert … … von den Akzenten bis zu der Frage, woher die Merguez kommt. In dem idyllischen Innenhof mit Olivenbäumchen und riesigen Lavendelbüschen gibt es die besten Galettes und Crèpes weit und breit – und es ist wie ein bisschen Urlaub in Frankreich. Das Le Sud hat…

weiterlesen

Anzeige Kulturzentrum K9

Aus Anlass des 25- jährigen Jubiläums des Kulturzentrums K9, das heute gefeiert wird, habe ich vor kurzem eine Anzeige ausgegraben, die ich vor 11 Jahren in meiner Vorstandszeit entworfen habe. Die Text- und Gestaltungsvorlage ist von mir, das Layout hat ein Grafiker gemacht, und erschienen ist sie im Jahresprogramm 2004/2005 des Konstanzer Stadttheaters. Das Kürzel „K9“ hat eigentlich einen ganz anderen Hintergrund (Katzgasse 9 als ursprünglich geplanter Standort), aber man kann des Thema Kultur ja…

weiterlesen

Das Buch wurde vorgestellt …

Die Lokalzeitung SÜDKURIER hat heute über meine Buchvorstellung am Dienstagabend in der Buchhandlung Homburger + Hepp berichtet. Ich hatte natürlich nie die Absicht, das Buch „Orte, an denen man die Seele baumeln lassen kann“ zu nennen, das war nur mein interner Arbeitstitel! Und dieses ernste Gesicht habe ich nur einmal für das Foto gemacht – während der Lesung hatte ich es recht lustig mit dem Publikum. Nachdem mein Moderator Martin Luithle aus familiären Gründen kurzfristig…

weiterlesen

Wiedergelesen: Bismarckturm Konstanz

Aus Anlass des heutigen Bismarck-Jubiläums: Der Konstanzer Bismarckturm hatte vor zweieinhalb Jahren seinen hundertsten Geburtstag, der von der Stadt Konstanz – wegen der zwiespältigen Geschichte – nicht offiziell gefeiert wurde. Es gab nur einen Artikel im Jahrbuch “Konstanzer Almanach”, für den das Presseamt mich beauftragt hatte: KNerAlmanach_S84-86_Bismarck-T_19-11-12_3 Etwas vorgearbeitet hatte ich schon mit dem Kapitel über die Konstanzer Hausberge in dem Buch „Gipfelglück“ (Sommer 2012), und für die „101 Bodensee-Orte zum Verweilen“ konnte ich es…

weiterlesen