Leser abholen und mitnehmen

ÔÇ×Wenn die Literatur sich zu sehr bem├╝ht, die Leute da abzuholen, wo sie stehen, macht sie es sich zu einfach. Sie hat ja die Aufgabe, die Leute dahin zu bringen, wo sie noch nie waren.ÔÇť ├ťber das literarische Schreiben habe ich vor kurzem, in der Laudatio bei einer Vernissage im Kunstverein, diesen bedenkenswerten Satz geh├Ârt. Die K├╝nstlerin ist auch durch einen Roman bekannt, deshalb ging es in diesem Kontext auch um Literatur. Dar├╝ber k├Ânnte ichÔÇŽ

weiterlesen

Fr├╝he literarische Werke

Auf das Cover des k├╝rzlich erschienenen Konstanzer Literaturf├╝hrers bin ich nicht gekommen, aber jetzt ist wenigstens dokumentiert, dass ich in meinem fr├╝heren Leben auch literarische Texte geschrieben und ver├Âffentlicht habe, vor vielen Jahren unter anderem in einer sehr kleinen, in der Friedrichstra├če 91 publizierten Zeitschrift. In dieser war ein Jugendgedicht von mir, das da schon f├╝nf Jahre alt war, mit einer dazu angefertigten Illustration von Dorena Raggenbass (damals Grafik-Design-Studentin, heute Stadtr├Ątin in Kreuzlingen). Und mitÔÇŽ

weiterlesen