Wenn die Bild-Redaktion nach „Geheimtipps“ fragt

Vor einem Monat kam über ein PR-Büro eine Anfrage der Online-Redaktion der Bild-Zeitung: Sie hätten gerne meine “Bodensee-Geheimtipps” und wollten mir wegen den „101 Orten zum Verweilen“ ein paar Fragen stellen.

Bild-online_Bodensee-Bildercollage_2-5-2015

Fotocollage aus Bildern von mir (die vier kleinen Fotos): Redaktion Bild-Online

Seit dem 2. Mai ist es online, aber weil es nur für Abonnenten lesbar ist, zitiere ich hier ein paar der Antworten auf ihre Fragen:

Welcher Ort am Bodensee, den Sie entdeckt haben, war für Sie die größte Überraschung – und warum?
Bregenz, die am weitesten entfernte Stadt am See, habe ich bei der Gelegenheit neu entdeckt, mit ihrem Kontrast von See-Promenade und der ruhigen Oberstadt

Welcher Ort am Bodensee wird Ihrer Meinung nach am meisten überbewertet?
Relativ überbewertet sind einige Orte am Seeufer – die im Hinterland sind dagegen eher unterbewertet

Verraten Sie uns den ultimativen Geheimtipp für den Bodensee?
der kleine Badesee im Schweizer Hinterland, an den ich gehe, wenn am Bodensee zu viel los ist – aber der ist so klein, dass er auf größte Diskretion wert legt

Zu welcher Jahreszeit ist der Bodensee am schönsten?
in den wenigen Wochen zwischen der Nebelzeit und der Schnakenzeit

Was macht den Bodensee für Sie so einzigartig / besonders / liebenswert?
die Internationalität, mit den drei Ländern und den Einflüssen aus dem Süden / die Verbindung von Natur und Kultur (besonders bei Kirchen und Kapellen auf dem Land) / die Möglichkeit, im Winter über den Nebel hinauszukommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.