Senioren-Tourenführer

Belegexemplare von zwei Büchern, an denen ich im Mai/Juni mitgearbeitet habe: Wanderungen und Radtouren für Senioren. Die Autoren/innen waren alle jünger als die Zielgruppe. Als geographischer „Generalist“ hatte ich auch die Aufgabe, die Einleitung mit den geographischen und praktischen Informationen schreiben. Für die beiden Fehler in dem Satz „Er (…) kennt die Südwestlab wie kein Zweiter.“ bin ich nicht verantwortlich.

weiterlesen

Wieder ein Bodensee-Buch?

Ich dachte eigentlich, ich hätte schon genug Bodensee-Bücher geschrieben, aber jetzt kommt schon wieder eine Anfrage von einem Verlag. Wenn man schon seit bald einem Vierteljahrhundert Bodensee-Bücher schreibt (auf dem Foto das erste, von 1992!), muss man eben damit rechnen. Neue Projekte werden aber genau geprüft: Lohnt es sich – direkt oder indirekt, für mich und für die Leser? Weitere Details dazu demnächst …

weiterlesen

Wanderführer Schwäbische Alb

Vor sechs Jahren habe ich noch „Hits für Kids am Bodensee“ geschrieben (mit einer Koautorin), jetzt beschreibe ich sieben Wanderungen auf der Schwäbischen Alb für Senioren (als einer von fünf Autoren) – wie die Aufgaben wechseln. Das Einstellen auf neue Zielgruppen gehört ja zum Alltag eines Autors: Hier sollen die Wege „wurzelfrei“ und nicht zu lang sein. Beim Kloster Beuron begegnet der Wanderer auch einem Pilger, ansonsten sind die Wege recht einsam, sobald man abseits…

weiterlesen

Österreich-Publikationen

Aus aktuellem Anlass: Über Österreich habe ich auch schon geschrieben. Das waren vor allem Auftragsarbeiten, zuerst vor fast 25 Jahren Beiträge in dem „Bertelsmann Bildatlas Das neue Europa“ die Aufmacherseite und der Text über die Bevölkerung, dann 1998 in dem Wanderbuch „Die schönsten Alpenwege“ (Steiger / Weltbild Verlag, mit 36 thematischen Mehrtageswanderungen) sieben Wanderungen in Österreich, z.B. „Salz und Sissi – Lebendige Geschichte im Toten Gebirge“,  … (Bild aus „Die schönsten Alpenwege“ kommt noch)

weiterlesen

Bodensee-Schwabenführer

Beim Gespräch über Themen wie das Bedingungslose Grundeinkommen u.a. ist mir wieder der „Schwabenführer“ von 2010 eingefallen. Vor gut sechs Jahren habe ich vom Bodensee-Verlag den Auftrag bekommen, ein Buch zu schreiben über alles, was es am Bodensee gratis oder kostenlos gibt. Das Buch hatte deshalb den Arbeitstitel „Schwabenführer“, wurde aber dann unter dem Titel „Bodensee genial günstig“ veröffentlicht. Es ist kein Schnäppchenführer, sondern eher als Buch für harte Zeiten gedacht, unter den Aspekten „ohne…

weiterlesen

Das Tagblatt ist positiv überrascht

Das Tagblatt, die größte Zeitung der Ostschweiz, hat die „101 Orte zum Verweilen“ in einer großen Rezension gelobt: „… in eindrucksvollen Bildern und kurzen Texten. Und in einer Auswahl, die auch Einheimische zu überraschen vermag.“ Die Einschätzung als „eigenwillige Auswahl“ ist positiv gemeint, aber die Gewichtung sieht der Rezensent etwas deutsch-lastig, obwohl genau ein Drittel der Orte in der Ostschweiz ist. Der Artikel ist schon am 10. Juni erschienen, ich habe die PDF aber erst…

weiterlesen

Mitten im Schaufenster

Mein neues Bodensee-Buch steht auch gerne mal im Mittelpunkt, wie hier im Schaufenster der Buchhandlung Homburger + Hepp. Bei der Buchvorstellung dort im Laden am 19. Mai war ich es und musste eine One-man-Show machen – die nächten Veranstaltungen dazu gibt es dann im Duo-Pack. Weitere Infos und Termine folgen …

weiterlesen

Das Buch wurde vorgestellt …

Die Lokalzeitung SÜDKURIER hat heute über meine Buchvorstellung am Dienstagabend in der Buchhandlung Homburger + Hepp berichtet. Ich hatte natürlich nie die Absicht, das Buch „Orte, an denen man die Seele baumeln lassen kann“ zu nennen, das war nur mein interner Arbeitstitel! Und dieses ernste Gesicht habe ich nur einmal für das Foto gemacht – während der Lesung hatte ich es recht lustig mit dem Publikum. Nachdem mein Moderator Martin Luithle aus familiären Gründen kurzfristig…

weiterlesen

Das Buch ist da!

Fast genau elf Monate nach der Anfrage vom Theiss Verlag, ob ich ein Bodensee-Buch mit 101 Orten schreiben würde, habe ich jetzt die ersten Exemplare in der Hand. Daraus wurden dann 101 besondere Orte – und das Buch sieht tatsächlich gut aus! Das Titelbild und 10 weitere Fotos sind nicht von mir – alle anderen habe ich selbst fotografiert, die meisten in den letzten Monaten. Die Buchvorstellung ist, wie schon angekündigt, am 19. Mai in…

weiterlesen

Nächstes Buch: ein Kirchen-Führer

Nach den „101 Bodensee-Orten zum Verweilen“ ist schon das nächste Buchprojekt auf dem Tisch: ein Kirchenführer über die ehemalige Jesuitenkirche, die zwei Jahrhunderte lang Gymnasiumskirche war und seit 1904 von der alt-katholischen Gemeinde genutzt wird. Das Buch wird nicht nur diese stilreine Barockkirche beschreiben, es soll auch die Zusammenhänge zwischen Baugeschichte, Kirchengeschichte und Stadtgeschichte erklären und das Umfeld mit einbeziehen, zwischen dem Münster und dem Theater (angeblich das älteste Deutschlands) – und jenseits der Bahnlinie…

weiterlesen