Neunmal Baden-Württemberg

Was bedeuten Objekte wie die Reichenauer Fresken, das Freudenstädter Lesepult, die Richental-Chronik, Schillers „Räuber“ und der Wiesentäler Webstuhl für die Geschichte Baden-Württembergs?

Münster_Reichenau_Chorfresken-Nordseite_10-2014_00446m

Foto: Chorfresken an der Nordseite, Münster Reichenau

Beim Text zu den Bildern dieser Objekte geht es um „das Ding an sich“, aber auch als typisches Beispiel für die entsprechende Epoche, für den Ort bzw. die Region und für Baden-Württemberg heute.
Kleiner Auftrag, einzelne Beiträge für einen „Prachtband“ zu schreiben, der die Geschichte des Landes anhand von 66 Objekten erzählt und im September im Theiss Verlag erscheinen wird – heute die letzten Texte abgeliefert.

Nebeneffekt: Ein paar Texte an eine Mitarbeiterin delegiert, mit Einweisung in das Verfassen kompakter Texte – und am Ende haben wir gemeinsam gekürzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.