Nützliche Infos von Migros und Coop

Meine aufmerksamen Leser+innen haben es schon mitbekommen, dass die Schweizer Gratiszeitungen für meine Bücher und Artikel immer wieder nützliche Informationsquellen sind, vor allem die Wochenzeitungen von Migros und Coop.  
Die beiden großen Wochenzeitungen hatten letzte Woche – ich komme meistens erst am Wochenende dazu, sie zu lesen – jeweils eine Titelgeschichte, die zu zwei meiner wichtigsten Arbeitsgebiete passt:
Zum Thema „Mundart im Wandel“ wird Franz Hohler zitiert: „Eine Sprache, die sich nicht bewegt, ist tot.“ Lebendig ist die Mundart auch im Schriftverkehr, denn die Mehrheit der Dialektsprecher+innen schreibt SMS und (private) Mails auf Schweizerdeutsch.  
Das Thema „So wohnt die Schweiz“ zeigt eine große Vielfalt an Möglichkeiten und Experimenten: Man kann in Zürich für 49 Franken pro Quadratmeter im 22. Stock eines Hochhauses wohnen, in einem Vorort von Genf im längsten Wohngebäude der Schweiz, das trotz der Zahl von 7000 Bewohner+innen einen dörflichen Charakter hat, oder in Winterthur in der Giesserei, dem größten Mehrgenerationenhaus des Landes – dieses beispielhafte Modellprojekt kenne ich von mehreren Besuchen und habe schon im „Seeraum“ darüber geschrieben. 
Die beiden Zeitungen dienen natürlich der Kundenbindung, aber es ist Schweizer Qualitätsjournalismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.